Durch die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten erhält Ihr Unternehmen ein auf Experten – Knowhow gestütztes, professionelles Datenschutzmanagement. Es profitiert gleichzeitig von Synergieeffekten aus Erfahrungen mit anderen Unternehmen sowie den Erkenntnissen im Umgang mit den Aufsichtsbehörden. Die weiteren Vorteile der Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten möchten wir Ihnen wir folgt darstellen:
 
+ Vermeidung von Interessenkonflikten und somit Sicherstellung einer neutralen und objektiven Datenschutzberatung.
 
+ Konzentration auf das Kerngeschäft: Ihre Arbeitnehmer werden von den Aufgaben eines Datenschutzbeauftragten befreit und können den Fokus auf Ihr Kerngeschäft legen.
 
+ Kostensenkung und Effizienz durch Outsourcing: durch Expertenwissen können notwendige Maßnahmen schneller, mit geringerem Aufwand und somit für Sie kostengünstiger umgesetzt werden.
 
+ Einsparung der Kosten für die erstmalige Aus- und laufende Fortbildung eines internen Datenschutzbeauftragten.
 
+ Einsparung von Personalkosten, der Kosten eines Büros, der notwendigen Büroausstattung und der stets zu aktualisierenden Literatur für einen internen Datenschutzbeauftragten.
 
+ Kein Kündigungsschutz: ein interner Datenschutzbeauftragter besitzt einen nachwirkenden Kündigungsschutz von einem Jahr (!).